Keine Sorge, wir werden auf unserer Webseite keinen Foodblog einrichten - davon hat das Web schon genug. Aber es ist doch schon eine kleine Sensation, dass mit unserer neuen Küche ein gewisser kulinarischer Wandel stattgefunden hat: Statt Würstchen mit Cola zum Frühstück kennen selbst unsere Entwickler Gemüse nicht mehr nur aus "Plants vs. Zombies", sondern dulden dieses sogar freiwillig auf dem Teller. 

Doch wie konnte es nur soweit kommen?

Lange Jahre sind wir Tiefkühlpizzen und Mikrowellengerichten treu geblieben, haben von frischem Gemüse den gebührenden Abstand gehalten. Wer todesmutig einmal in einen Single-Kühlschrank geschaut hat weiß, dass sich selbiges rasend schnell in eine extraterrestrische Lebensform entwickeln kann. Oder, wie jeder Entwickler weiß: "von Salat schrumpft der Bizeps"...

Mit der Erweiterung unserer Agentur haben wir uns dann auf einmal eine Küche eingerichtet. Eigentlich wollten wir ja nur mal den "schwedischen" Küchenkonfigurator an seine Leistungsgrenze bringen.

Hier ein paar Eindrücke unserer Kreationen: