Die Umstellung aufs Home Office war für uns eine große Veränderung, besonders, da sie bei uns innerhalb von zwei Tagen stattfand. Montag haben wir die VPN-Verbindungen eingerichtet, Rechner zusammengepackt, am Dienstag noch eine neue Webseite gelauncht (Hallo, JoHo!) und am Mittwoch schon heimischen Kaffee vor der Webcam getrunken. Seitdem ist mittlerweile fast ein Jahr vergangen, und wir haben uns gut eingerichtet in unseren Küchen, Schlaf- und Arbeitszimmern.

Unsere Tools

Hier wollen wir die Tools vorstellen, die uns den Agentur-Alltag ins Home Office holen, und die sich in dieser Zeit bewährt haben:

  1. Slack - unsere Flur-Kommunikation:
    Haben wir vorher schon benutzt, aber da wir momentan sehr viel mehr als einen Flur weit voneinander entfernt sitzen, ist Slack unser Kommunikationstool für alle Fälle geworden: schnelle Aufgabenverteilung, kurze Infos, Rückfragen oder das allmorgendliche Motivations-gif (go Hendrik!).
  2. Discord - unser Geheimtipp:
    Hat seinerzeit das altehrwürdige Teamspeak als Chat-Programm für Gamer abgelöst. Ob Videochat, Voicechat, Dateiaustausch - Discord ist ein wahrer Alleskönner. Dank seiner Flexibilität nutzen wir Discord für alles, was man sonst am besten mündlich bzw. von Angesicht zu Angesicht bespricht, so wie Abteilungs-Meetings, Briefings, und die Tonspur zum gemeinsamen Arbeiten. 
  3. JIRA - unser Arbeitstier:
    Unser bereits bewährtes Ticket-System hat sich nicht geändert, wir nutzen es jetzt nur etwas ausführlicher. Vor Ort besprechen wir Aufgaben eher direkt und fassen im Ticket nur kurz zusammen, was besprochen wurde; jetzt verfassen wir die Tickets eben etwas ausführlicher.
  4. Kollaboratives Online-Arbeiten - die Zukunft:
    Die Co-Editing Funktionen von Adobe XD, Figma, Conceptboard und Co. werden in rasantem Tempo immer besser.  Sie ermöglichen uns - solange alles reibungslos läuft - eine gute Zusammenarbeit an denselben Projekten. Das funktioniert in Teilbereichen eigentlich sogar noch besser, als vor Ort - wäre es nicht so abhängig von schnellem Internet und stabilen Verbindungen.

Vor knapp einem Jahr haben wir zum Thema Home Office eine Umfrage auf Instagram gestartet, die Ergebnisse dazu sind im entsprechenden Highlight nachzulesen!